Lernen im Fernstudium

Ein Fernstudium kann jederzeit begonnen werden und lässt sich gut in den Arbeitsalltag integrieren.

Wann und wo gelernt wird bestimmt jeder individuell. Die Lernmaterialien sind  didaktisch der Lernsituation zu Hause angepasst. Je nach Kurs oder Studium kommen hierbei CD´s, Softwareprogramme und MPEG3 zum Einsatz.  Unterstützung erhält man durch die persönliche Betreuung durch Studienleiter und einen Online-Campus. Innerhalb des Online-Campus gibt es zudem die Möglichkeit Kontakt zu anderen Teilnehmern und Studierenden aufzunehmen. Die Kommunikation im Online-Campus ist auch jederzeit mit einem Smartphone von unterwegs möglich.

Praktischer Ablauf im Fernkurs / Fernstudium

Bereits wenige Tage nach der schriftlichen offiziellen Anmeldung erhält der Teilnehmer das erste Lernmaterial für zu Hause. Nach dem persönlichen Rhythmus kann der Lehrgang erarbeitet werden. Hierbei zeigt sich, dass eine strukturierte  Einbindung in den Alltag das Lernen erleichtert. Schaffen Sie sich einen Arbeitsplatz an dem Sie ihre Lernmaterialien lagern und jederzeit Zugriff auf sie haben. In unseren Lerntipps finden Sie wertvolle Hinweise, die das Lernen erleichtern.

Die meisten Kurse benötigen einen Zeitaufwand von mindestens 4 bis 6 Stunden pro Woche. Ein Studium ist deutlich aufwendiger. Erstellen Sie persönliche Wochenpläne die das Lernen fest in einzelne Tage integrieren. Halten Sie sich an Ihre eigenen Vorgaben ohne sich dabei zu überfordern oder die eingeplante Zeit anderen Dingen zu widmen. So bleiben Sie stets am Ball und verlieren nie Ihr Ziel aus den Augen.

Schritt für Schritt wird durch den Lernstoff geführt – mit Hilfe von Wiederholungsaufgaben, praktischen Beispielen, Zusammenfassungen und vielen Abbildungen.

Lernunterstützung durch neueste Software

Kombiniert wird das schriftliche Lernmaterial je nach Kurs mit modernsten Medien wie CD-Lernprogrammen, Software, ScreenCam Movies, Podcasts und einem Online-Campus. Fertig erarbeitete Materialien werden an die Fernschule bzw. Fernhochschule zurückgeschickt und dort kontrolliert. Die Korrektur und weiterführende Materialien erhält der Teilnehmer in kürzester Zeit zurück, um mit dem Lernen fortfahren zu können.

Mit Hilfe eines Internetzugangs können im Online-Campus Mitstudierende zum Austausch kontaktiert werden. So können Lerngruppen gebildet werden und es besteht ein enger Kontakt zu den Fernlehrern. Für Fragen der Organisation steht jederzeit ein Betreuungsteam zur Seite.

Seminare zur optimalen Prüfungsvorbereitung

Einige Lehrgänge werden durch Präsenz-Seminare ergänzt, damit dort das Wissen vertieft werden kann. Diese Seminare sind sinnvoll, um sich gezielt auf öffentlich-rechtliche oder staatliche Prüfung vorzubereiten. Zudem bieten einige Institute Probeprüfungen an. Das gibt den Teilnehmern größtmögliche Sicherheit, die Prüfung mit Erfolg zu bestehen.

Bei Problemen ist es wichtig, Kontakt mit dem Fernlehrer aufzunehmen, um eine individuelle Lösung zu finden. Dies kann zum Beispiel auch eine Verlängerung des Lehrgangs sein, damit sie in ihrer persönlichen Zeit ihr Ziel erreichen können.