Überblick

Achten Sie bei der Auswahl des Weiterbildungs- oder Fernstudiumanbieters stets auf die Seriösität Ihres Anbieters und wählen Sie nach Möglichkeit nur staatlich geprüfte und zugelassene Lehrgänge. Die Staatliche Zulassungsstelle für Fernunterricht (ZFU) in Köln prüft den Lehrstoff auf Vollständigkeit, fachliche Korrektheit und die pädagogische Aufbereitung, damit der Teilnehmer auch sein Lernziel in der vorgegebenen Zeit erreichen kann. Nur staatlich geprüfte und zugelassene Lehrgänge sind allgemein anerkannt und förderungswürdig. Viele Kurse sind nach der Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung (AZWV) zur Annahme von Bildungsgutscheinen berechtigt. Diese Gutscheine werden von der örtlichen Arbeitsagentur ausgestellt und decken 100% der Lehrgangskosten.

Gesetzlicher Schutz der Teilnehmer:

Zur Absicherung der Teilnehmer von entgeltlichen und unentgeltlichen Fernkursen hat der Gesetzgeber Schutzmaßnahmen getroffen, um den Teilnehmern weitreichende Sicherheit zu garantieren. Diese werden in dem folgenden Gesetz geregelt:

Gesetz zum Schutz der Teilnehmer am Fernunterricht
(Fernunterrichtsschutzgesetz – FernUSG)
in der Fassung der Bekanntmachung vom 4. Dezember 2000 (BGBl. I S. 1670), zuletzt geändert durch Gesetz vom 29. Juli 2009 (BGBl I S. 2355)

Dieses Gesetz regelt für den Fernunterricht u. a. die Gebiete: Anwendungsbereich, Rechte und Pflichten der Vertragsschließenden, Form und Inhalt des Fernunterrichtvertrages, Widerrufsrecht der Teilnehmer, Kündigungsmöglichkeiten, Zulassung der einzelnen Fernlehrgänge, die Organisation, Auskunftspflicht und den Gerichtsstand.
Somit ist dem Teilnehmer durch den Gesetzgeber größtmögliche Rechtssicherheit gegeben. Das Gesetz in vollständiger Länge finden Sie bei der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU)

Vorbereitende Maßnahmen:

Vor dem Beginn eines Fernlehrgangs sollte sich jeder Teilnehmer gut informieren und für sich persönlich die folgenden Fragen klären:

  • Wieviel Zeit kann ich regelmäßig in der Woche in die Weiterbildung investieren?
  • Habe ich einen ruhigen Ort zu Hause, an dem ich ungestört Lernen kann?
  • Welcher Lehrgang ist für mich richtig?
  • Welches Institut passt am besten zu mir?

Vorab kostenlos informieren:

Kostenlos können Sie sich Informationsmaterial bei der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) bestellen und sich über Fernlehrgänge informieren. Falls Sie ein Fernstudium in Erwägung ziehen, dann können Sie sich ebenfalls kostenlos bei der privaten Wilhelm Büchner Hochschule einen Studienführer bestellen und über Fernstudiengänge informieren.